Anmeldung
zufall3.jpg

Home Karriere Das LUA Rheinland-Pfalz sucht eine/einen Leiter/Leiterin des Institutes für Lebensmittelchemie Speyer

Das LUA Rheinland-Pfalz sucht eine/einen Leiter/Leiterin des Institutes für Lebensmittelchemie Speyer

Das Landesuntersuchungsamt Rheinland-Pfalz sucht für den Dienstort Speyer in der Abteilung Lebensmittelchemie zum nächstmöglichen Zeitpunkt unbefristet in Vollzeit eine/einen

Leiter/Leiterin
des Institutes für Lebensmittelchemie Speyer

(Referat 53)

Die Einstellung erfolgt je nach Vorliegen der persönlichen Voraussetzungen im Beamten- oder Beschäftigungsverhältnis nach dem Tarifvertrag für den öffentlichen Dienst der Länder (TV-L) im höheren Dienst. Beförderungsmöglichkeiten (bis A 16) sind grundsätzlich vorhanden.

Aufgabenbereich:
Sie sind verantwortlich für die Leitung des Institutes für Lebensmittelchemie mit zurzeit 59 Beschäftigten mit Schwerpunktaufgaben im gesundheitlichen Verbraucherschutz, die die Analytik von Rückständen und Kontaminanten (z. B. Pestizide, Dioxine), Spurenelementen, Radionukliden sowie von Wasser umfassen.

Anforderungsprofil:
Sie haben ein abgeschlossenes Hochschulstudium der Lebensmittelchemie sowie eine erfolgreich abgeschlossene Staatsprüfung zum/zur staatlich geprüften Lebensmittelchemiker/in und verfügen über fundierte umfangreiche Führungserfahrungen sowie einschlägige Erfahrungen im Bereich der Labororganisation unter betriebswirtschaftlichen Gesichtspunkten sowie im Qualitätsmanagement. Persönlich überzeugen Sie durch hohe Belastbarkeit, konzeptionelles und innovatives Denken, interdisziplinäre Arbeitsweise und Teamfähigkeit. Sehr gute Entscheidungs- und Problemlösungsfähigkeit sowie ausgeprägte Kommunikationsfähigkeit (auch auf Englisch) werden vorausgesetzt. Berufserfahrungen in der freien Wirtschaft sowie Promotion sind von Vorteil.

Das Landesuntersuchungsamt fördert aktiv die Gleichstellung aller Mitarbeiter/innen. Wir wünschen uns daher ausdrücklich Bewerbungen aus allen Altersgruppen unabhängig von Geschlecht, einer Behinderung, dem ethnischen Hintergrund, der Religion, Weltanschauung oder sexuellen Identität. Bewerbungen von Frauen werden bei gleicher Eignung, Befähigung und fachlicher Leistung vorrangig berücksichtigt. Schwerbehinderte Bewerber/innen werden bei entsprechender Eignung bevorzugt berücksichtigt.

Das Landesuntersuchungsamt unterstützt die Vereinbarkeit von Beruf und Familie durch familienfreundliche Regelungen und Maßnahmen auf Grundlage der Selbstverpflichtung „DIE LANDESREGIERUNG – EIN FAMILIENFREUNDLICHER ARBEITGEBER“.

Bei Rückfragen wenden Sie sich bitte an die Abteilungsleiterin der Abteilung Zentrale Dienste, Frau Christel Bartusel, Tel.: 0261 9149-120, E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist gegen Spambots geschützt! JavaScript muss aktiviert werden, damit sie angezeigt werden kann. , oder an den Präsidenten des Landesuntersuchungsamtes, Herrn Dr. Stefan Bent, Tel.: 0261 9149-500, E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist gegen Spambots geschützt! JavaScript muss aktiviert werden, damit sie angezeigt werden kann. .

Bewerbungen mit den üblichen Unterlagen und Angabe der Telefonnummer, unter der Sie tagsüber erreichbar sind, richten Sie bitte – vorzugsweise per E-Mail – bis zum 31. März 2017 an:

Landesuntersuchungsamt
Abteilung Zentrale Dienste • Personalreferat
Mainzer Straße 112 • 56068 Koblenz
E-Mail:
Diese E-Mail-Adresse ist gegen Spambots geschützt! JavaScript muss aktiviert werden, damit sie angezeigt werden kann.

Bitte beachten Sie bei einer Online-Bewerbung: 1 PDF-Dokument bis zu einer maximalen Größe von 5 Megabyte.

Sofern Sie sich postalisch bewerben, weisen wir darauf hin, dass die Bewerbungsunterlagen nicht zurückgesandt werden. Daher bitten wir um Zusendung von Kopien. Nach Abschluss des Bewerbungsverfahrens werden die Bewerbungsunterlagen nach den Bestimmungen des Datenschutzes vernichtet.

Weitere Informationen über das Landesuntersuchungsamt finden Sie unter www.lua.rlp.de

Die BLC Landesverbände
Thüringen Schleswig-Holstein Sachsen-Anhalt Sachsen Saarland Rheinland-Pfalz Nordrhein-Westfalen Mecklenburg-Vorpommern Hessen Hamburg Bremen Berlin Bayern Baden-Würtemberg Niedersachsen Brandenburg
Suche

Facebook