Anmeldung
zufall1.jpg

Home Der BLC Positionen Position des BLC und der LChG zur 2.Staatsprüfung

Position des BLC und der LChG zur 2.Staatsprüfung

Lebensmittelchemische Gesellschaft und Bundesverband der Lebensmittelchemiker/-innen im öffentlichen Dienst für ausreichend Praktikumsplätze zur Ausbildung staatlich geprüfter Lebensmittelchemiker/innen sowie einheitliche Ausbildung und Prüfung (Staatsprüfung)

Die Lebensmittelchemische Gesellschaft (LChG) und der Bundesverband der Lebensmittelchemiker/-innen im öffentlichen Dienst (BLC) fordern, die in den amtlichen Untersuchungseinrichtungen der Lebensmittelüberwachung der Länder vorhandenen Plätze für die 2. Staatsprüfung für Lebensmittelchemiker/-innen (sogenannte Praktikumsplätze) zu erhalten bzw. auszubauen. Auch genügt es nicht, die Anzahl Praktikumsplätze nur am eigenen Bedarf der amtlichen Lebensmittelkontrolle auszurichten. Zu berücksichtigen sind ebenso der Bedarf an staatlich geprüften Lebensmittelchemikern/ innen in den Laboratorien zur Untersuchung amtlicher Gegenproben und der Abgang staatlich geprüfter Lebensmittelchemiker/-innen in freie Handelslaboratorien und in die Lebensmittelwirtschaft. Alle Bundesländer müssen sich an der Ausbildung beteiligen, da die amtliche Lebensmittelkontrolle hoheitliche Aufgabe aller Bundesländer ist. Die beiden Verbände appellieren an alle an der Ausbildung beteiligten Einrichtungen in den Ländern (Universitäten und amtliche Laboratorien) die erreichte Einheitlichkeit auszubauen, um den jungen Kollegen/-innen beim Start in den Beruf jegliche Anerkennungsprobleme zu ersparen.

Das vollständige Positionspapier kann hier als PDF-File heruntergeladen werden.

Die BLC Landesverbände
Thüringen Schleswig-Holstein Sachsen-Anhalt Sachsen Saarland Rheinland-Pfalz Nordrhein-Westfalen Mecklenburg-Vorpommern Hessen Hamburg Bremen Berlin Bayern Baden-Würtemberg Niedersachsen Brandenburg
Suche

Facebook