Anmeldung
zufall1.jpg

Home Landesverbände Bayern

Bayern

Fachbereich Lebensmittelchemie im Verband der Höheren Verwaltungsbeamten in Bayern (VHBB)

Unsere Ziele:

  • Schutz der Verbraucher vor Gesundheitsgefahren und Täuschung
  • neutrale Begutachtung und rechtliche Bewertung
  • Schutz vor unlauterem Wettbewerb
  • präventive Maßnahmen und rasches Handeln bei Bedarf
  • Anwendung modernster wissenschaftlicher Methoden

 

Im Folgenden finden Sie die aktuellsten Meldungen sowie Veröffentlichungen des VHBB Fachbereichs Lebensmittelchemie:

Fragenkatalog an die Fraktionen im Landtag in Bayern

 

Fragenkatalog des Fachbereichs Lebensmittelchemie im VHBB an alle im Landtag vertretenen Parteien zum Positionspapier des VHBB und zu den notwendigen Strategien der Verbraucherschutzpolitik in der nächsten Legislaturperiode  

Weiterlesen...

Positionspapier zur Lebensmittelüberwachung in Bayern

    Positionspapier des Fachbereichsrates Lebensmittelchemie im VHBB zur amtlichen Lebensmittelüberwachung in Bayern

Die Lebensmittelskandale der letzten Jahre haben gezeigt, dass eine effektive Lebensmittelüberwachung im Hinblick auf einen vorbeugenden Gesundheits- und Täuschungsschutz unerlässlich ist. Die verbraucherschutzrelevanten Aufgaben der staatlich geprüften Lebensmittelchemiker/innen haben im Bereich der Vorortkontrolle, der chemischen Untersuchung und rechtlichen Begutachtung von Lebensmitteln und ihren Lebensmittelverpackungen, Nahrungsergänzungsmitteln, Kosmetika, Bedarfsgegenständen, Spielwaren und Futtermitteln in den letzten Jahren extrem zugenommen. Die EU-Gesetzgebung legt zunehmend detailliertere Standards für die Lebensmittelsicherheit fest, die von den Bundesländern angewendet werden müssen. Daher sind Aufgabenabbau und Entbürokratisierung im Bereich der amtlichen Lebensmittelüberwachung und des Verbraucherschutzes nahezu unmöglich. Um den Anforderungen gerecht zu werden, müssen die zuständigen amtlichen Untersuchungseinrichtungen wieder mit ausreichend Personal ausgestattet sein. In allen Bundesländern sind jedoch die Haushaltsmittel begrenzt und der Bereich der amtlichen Lebensmittelüberwachung ist, wie alle andere Bereiche im Öffentlichen Dienst, von Personalabbau und Reduzierung der Sachmittel betroffen.

 

 

Weiterlesen...

Fragen an die Fraktionen

Im Vorfeld der Landtagswahl 2013 in Bayern hat der Fachbereichsrat Lebensmittelchemie im VHBB den im Landtag vertretenen Parteien einen Fragenkatalog zugeleitet. Es geht für uns darum, die Einstellung der im Landtag derzeit vertretenen Fraktionen zum Tätigkeitsfeld des staatlich geprüften Lebensmittelchemikers in der staatlichen Lebensmittelüberwachung zu erfahren.

Aus der Sicht der Berufskollegen gibt es Mängel und Schwachpunkte, auf die wir als Berufsverband aufmerksam machen wollen.

Begleitend zu diesem Fragenkatalog suchen Mitglieder des Fachbereichsrates das Gespräch mit den in der jeweiligen Fraktion für Verbraucherschutz zuständigen Abgeordneten.

Lebensmittelchemiker in Bayern - Geschichte

Geschichte der Organisation der LebensmittelchemikerInnen in Bayern

Am 13.12. 1968 Gründung der Fachgruppe Naturwissenschaften in München durch die bayerischen Lebensmittelchemikerinnen und Lebensmittelchemiker im Öffentlichen Dienst (ÖD) von den staatlich chemischen Untersuchungsanstalten  in Augsburg, Erlangen, München, Nürnberg, Regensburg und Würzburg. Dies war der erste Zusammenschluss der Lebensmittelchemikerinnen und Lebensmittelchemiker auf Landesebene in der Bundesrepublik.

Am 4. 10. 1969 wurde die Fachgruppe in den Bayerischen Medizinalbeamtenverein (Verband der Ärzte Bayern im ÖD= BayMedBV) aufgenommen und hatte damit eine gewerkschaftliche Angliederung über den Bayerischen Beamtenbund auch an den Deutschen Beamtenbund. Es erfolgte am 6.6.1981 die Umbenennung in BayMedBV- Landesverband der Ärzte, Lebensmittelchemiker und anderer Wissenschaftler im öffentlichen Gesundheitswesen in Bayern.(Gesamtmitgliederzahl: 350)

Der Beitritt der Fachgruppe zum neu gegründeten Bundesverband der Lebensmittelchemikerinnen und Lebensmittelchemiker im Öffentlichen Dienst (BLC) (Gründungsversammlung am 08.12.1990 in Kassel) erfolgte am 06.06.1991 mit Beschluss der Mitgliederversammlung in Augsburg. Damit war der bayerische Landesverband die erste Landesvertretung unseres Berufstandes im BLC.

Fast dreißig Jahre später, am 01.01. 1996, verließen die Lebensmittelchemikerinnen und Lebensmittelchemiker den BayMedBV und traten in den Fachbereich Lebensmittelchemie des Verbandes der höheren Verwaltungsbeamten Bayern (VHBB) bei. (Gesamtmitgliederzahl: 3000)

Der VHBB hat fünf Fachbereiche aus dem höheren Dienst:

o              Recht

o              Technik (Architekten und Bauingenieure)

o              Forst 

o              Lebensmittelchemie

o              Kunst und Kultur 

Weiterlesen...

Ihr Ansprechpartner:

Dr. Knut Werkmeister
Fachbereichsvorsitzender
Beethovenstr. 13
91052 Erlangen
Telefon: 09131 21881
E-Mail: knut.werkmeister@t-online.de

Der Fachbereich im Internet:

 

 

Suche
Zur Zeit sind keine Termine vorhanden.