Anmeldung
zufall6.jpg

Home Landesverbände Hessen

Hessen

Landesverband der Lebensmittelchemiker/innen im öffentlichen Dienst Hessen (LCH)


Die im öffentlichen Dienst in Hessen tätigen Lebensmittelchemiker/innen gründeten am 11. Juni 1999 unter der Schirmherrschaft des Regierungspräsidenten in Gießen, Herrn Wilfried Schmied, ihren Landesverband LCH als Fachgruppe im BTB. Der Verband sieht sein Ziel in der Interessenvertretung der oben genannten Berufsgruppe, in der Verbesserung des Verbraucherschutzes in Hessen auch durch intensive Zusammenarbeit mit anderen Berufsverbänden und Behörden und in der wissenschaftlich-sachlichen Information der Öffentlichkeit über Lebensmittel, Bedarfsgegenstände und kosmetische Mittel.

Der Verband hat derzeit 26 Mitglieder. Vorsitzender ist Dr. Detmar Lehmann, seine Stellvertreter/in sind Dr. Petra Reihl und Dr. Ralf Pätzold. Weiterhin gehören dem Vorstand Dr. Thomas Beck als Schriftführer und Reinhard Flint als Schatzmeister an.

 

Im Folgenden finden Sie die aktuellsten Meldungen sowie Veröffentlichungen des LCH:

Wahlprüfsteine zur Landtagswahl in Hessen 2013

Wahlprüfsteine zur Landtagswahl in Hessen 2013

Der LCH fragt - die Parteien antworten

Die bevorstehende Landtagswahl am 22. September 2013 stellt wichtige Weichen für unser Land. Nicht zuletzt auch für die vielen Lebensmittelchemikerinnen und Lebensmittelchemiker im öffentlichen Dienst.

In Vorbereitung der Wahlprüfsteine zur Landtagswahl 2013 hat der LCH den im Hessischen Landtag vertretenen Parteien folgenden Fragenkatalog zu deren Positionen zur Verbraucherschutzpolitik zugeschickt und um Antwort gebeten:

Weiterlesen...

Aus der Arbeit des LCH-Vorstandes

Seit der Gründung führte der Vorstand des Landesverbands der Lebensmittelchemiker im öffentlichen Dienst Hessen - Fachgruppe des BTB - Gespräche mit der hessischen Sozialministerin Silke Lautenschläger, dem Staatssekretär Winfried Seif, dem Leiter der Abteilung Lebensmittelüberwachung im hessischen Sozialministerium, sowie mit Vertretern aller Parteien (CDU, SPD, FDP und Die Grünen/Bündnis 90) im Sozialausschuss des Hessischen Landtags über die Situation der Lebensmittelchemiker/innen im öffentlichen Dienst und über den gesundheitlichen Verbraucherschutz in Hessen.

Weiterlesen...

Reorganisation in Hessen - Landesbetrieb Hessisches Landeslabor - LHL

Zum 1. Januar 2005 wurde das Hessische Landeslabor als Landesbetrieb nach § 26 der Landeshaushaltsordnung errichtet. Der Landesbetrieb ist dem hessischen Ministerium für Umwelt, ländlichen Raum und Verbraucherschutz angegliedert. Der LHL wurde aus dem Staatlichen Untersuchungsamt Hessen, dem Fachgebiet Umweltanalytik der Hessischen Landesanstalt für Umwelt und Geologie, dem landwirtschaftlichen Untersuchungswesen des Hessischen Dienstleistungszentrum für Landwirtschaft, Gartenbau und Naturschutz und der Tierärztliche Grenzkontrollstelle am Flughafen Frankfurt mit der Tierstation und dem Perishable Center gebildet. Humanmedizinische Untersuchungen wurden ausgegliedert. Der LHL erbringt für die Dienststellen des Landes Hessen Laborleistungen in den Bereichen Lebensmittelüberwachung, Veterinärwesen, Landwirtschaft und Umwelt. Ihm obliegt die Weinüberwachung. Er erfüllt Aufgaben auch hoheitlicher Art, die ihm per Gesetz zugewiesen sind und erledigt ihm zugewiesene Fach- und Verwaltungsaufgaben. Der LHL besteht aus sieben Abteilungen.

Weiterlesen...