Anmeldung
zufall1.jpg

Home Aktuelles Aktuelles

Aktuelle Meldungen des BLC

Pressemitteilung des Bundesverbandes der Lebensmittelchemiker/-innen im öffentlichen Dienst e. V. (BLC) zur Jahreshauptversammlung 2018 in Nürnberg

Jahrestagung der Lebensmittelchemiker zum Thema „Lebensmittelaromen – nicht nur eine Frage des guten Geschmacks“. Bundesvorsitzender Dr. Detmar Lehmann: „Wir brauchen eine leistungsfähige Aromastoffanalytik, um Verbraucherinnen und Verbraucher vor Gesundheitsgefahren und Täuschung bei Aromen zu schützen“. Am 26. und 27. Oktober 2018 tagt der Bundesverband der Lebensmittelchemikerinnen und Lebensmittelchemiker im öffentlichen Dienst (BLC) in Nürnberg. An der 28. Jahreshauptversammlung am 27. Oktober nehmen Gäste aus Politik, darunter der Bayerische Staatsminister für Umwelt und Verbraucherschutz Dr. Marcel Huber, Wirtschaft, Verbraucherorganisationen, Gewerkschaften und Behörden sowie zahlreiche Delegierte der Landesverbände des BLC teil. Die diesjährige Veranstaltung ist dem Motto „Lebensmittelaromen – nicht nur eine Frage des guten Geschmacks“ gewidmet.

Weiterlesen...

Der BLC-Vorstand im Gespräch mit der Politik

Am 17. April führte der Vorstand des Bundesverbandes der Lebensmittelchemiker/-innen im öffentlichen Dienst e. V. (BLC) in Berlin ein Gespräch mit Mitgliedern des Ausschusses Ernährung und Landwirtschaft des Deutschen Bundestages in der Deutschen Parlamentarischen Gesellschaft. Das Motto lautete: „Fipronil war gestern – unser gemeinsames Wirken für Lebensmittelsicherheit und Transparenz geht weiter“.

 

Weiterlesen...

Wahlprüfsteine zur Bundestagswahl 2017

Der BLC fragt - die Parteien antworten

Die bevorstehende Bundestagswahl am 24. September 2017 stellt wichtige Weichen für unser Land. Nicht zuletzt auch für die vielen Lebensmittelchemikerinnen und Lebensmittelchemiker im öffentlichen Dienst.

In Vorbereitung der Wahlprüfsteine zur Bundestagswahl 2017 hat der BLC den Bundestagsparteien im Juli folgenden Fragenkatalog zu deren Positionen zur Verbraucherschutzpolitik zugeschickt und um Antwort gebeten:

Weiterlesen...

Lebensmittelchemiker an der Überwachungsbasis - Luxus oder unverzichtbar?

Ein Artikel von Annette Neuhaus im Journal of Consumer Protection and Food Safety (ehem. Journal für Verbraucherschutz und Lebensmittelsicherheit).

»Die amtliche Lebensmittelüberwachung ist ein vielseitiges Aufgabengebiet zum Schutz der Verbraucherinnen und Verbraucher vor gesundheitlichen Gefahren und vor Irreführung. Kontrolliert werden Lebensmittel, Lebensmittelkontaktmaterialien, kosmetische Mittel, Bedarfsgegenstände und Tabakerzeugnisse sowie die entsprechenden Unternehmen. Dazu gehören die Planung, Koordinierung und die praktische Durchführung von Betriebsinspektionen, die Prüfung von HACCP-Konzepten und anderen Dokumenten zur Eigenkontrolle der Unternehmen sowie Probenahmen zur Untersuchung und Beurteilung durch amtliche Untersuchungseinrichtungen.«

 

Der gesamte Artikel kann hier kostenfrei gelesen oder kostenpflichtig erworben werden.

Schadstoff der Woche: Countdown zur JHV am 7. und 8. Oktober

Diese Woche: Süßstoffe und Arzneimittel im Wasser

Süßstoffe und Arzneimittel sind dem Verbraucher und der Verbraucherin ein täglicher Begleiter. Süßstoffe werden bei einer Vielzahl kalorienreduzierter Lebensmittel verwendet, während Arzneimittel eingenommen werden. Beide Stoffgruppen werden im Körper jedoch häufig nicht abgebaut, so dass sie nicht „verschwinden“, sondern sie gelangen spätestens durch den Toilettengang ins Abwasser. Außerdem werden vor allem Arzneimittel noch immer über die Toilette und nicht über den Hausmüll entsorgt.

Die Stoffe, die in einer Abwasserreinigungsanlage nicht beseitigt werden, sind in der Umwelt sehr mobil und können das Grundwasser erreichen. Bei Trinkwasseranlagen, die ihr Wasser direkt aus größeren Flüssen wie den Rhein beziehen, können diese persistenten Stoffe ins Trinkwasser gelangen. Inzwischen sind selbst Mineralwasserhersteller betroffen, deren Wasser aus Reservoirs kommt, welche viel tiefer liegen als das Grundwasser. Zusätzlich können die geringsten Mengen dieser Stoffe die Flora und Fauna negativ beeinflussen. Als Beispiel seien hier Hormone genannt.

Hier geht's zum Download des kompletten Steckbriefs und hier zur Anmeldung zur Jahreshauptversammlung in Düsseldorf

Weitere Beiträge...
Die BLC Landesverbände
Thüringen Schleswig-Holstein Sachsen-Anhalt Sachsen Saarland Rheinland-Pfalz Nordrhein-Westfalen Mecklenburg-Vorpommern Hessen Hamburg Bremen Berlin Bayern Baden-Würtemberg Niedersachsen Brandenburg
Suche

Facebook