Anmeldung
zufall6.jpg

Home Karriere Beim MRI ist am Standort Kulmbach der Dienstposten der/des Leiterin/Leiters des NRZ-Authent zu besetzen

Beim MRI ist am Standort Kulmbach der Dienstposten der/des Leiterin/Leiters des NRZ-Authent zu besetzen

Am

Max Rubner-Institut, Bundesforschungsinstitut für Ernährung und Lebensmittel (MRI),

selbstständige Bundesoberbehörde und Forschungs- und Beratungseinrichtung im Geschäftsbereich des Bundesministeriums für Ernährung und Landwirtschaft (BMEL),

ist im Wege eines Auswahlverfahrens am Standort Kulmbach der Dienstposten der/des

Leiterin/Leiters

(Direktor/in und Professor/in nach Besoldungsgruppe B 3 der Bundesbesoldungsordnung bei Vorliegen der laufbahnrechtlichen und sonstigen Voraussetzungen oder Tarifbeschäftigte/Tarifbeschäftigter mit außertariflichem Entgelt in Höhe der Dienstbezüge nach Besoldungsgruppe B 3 BBesO)

des standortübergreifenden

Nationalen Referenzzentrums für Authentische Lebensmittel

zum nächstmöglichen Zeitpunkt zu besetzen.

Aufgaben

Der Aufbau und die Leitung des Nationalen Referenzzentrums für Authentische Lebensmittel (NRZ-Authent) insbesondere die Erarbeitung und Umsetzung eines Feinkonzepts auf Basis des    bestehenden Kurzkonzepts mit thematischer Schwerpunktsetzung und Priorisierung einschließlich detaillierter Meilenstein-, Personal- und Finanzplanung. Das Kurzkonzept kann unter der Adresse Diese E-Mail-Adresse ist gegen Spambots geschützt! JavaScript muss aktiviert werden, damit sie angezeigt werden kann. angefordert werden.

Schwerpunkte

Das NRZ-Authent hat die Aufgabe, Fachwissen in Bezug auf die Echtheit und Integrität von Lebens- und Futtermitteln bereitzustellen und somit den zuständigen Überwachungsbehörden einen einfachen Zugang zu aktuellen und verlässlichen Informationen, Daten und Forschungsergebnissen zu ermöglichen und sie in ihrer Arbeit zu unterstützen. Wichtiger Schwerpunkt ist die Entwicklung, Bewertung und Bereitstellung von Methoden zum Nachweis von betrügerischen und irreführenden Praktiken. Die systematischen Untersuchungen zur Identifizierung spezifischer Bereiche der Lebensmittelkette, in denen betrügerische und irreführende Praktiken zu erwarten sind, gehören ebenso zu den Aufgaben des NRZ-Authent wie erforderlichenfalls die Wahrnehmung der Aufgaben eines Referenzlaboratoriums. Das NRZ-Authent soll weiterhin einen Beitrag zum Aufbau und zur Pflege von Beständen geprüfter Referenzmaterialien oder diesbezüglichen Datenbanken leisten. Zur Erfüllung seiner Aufgaben soll das NRZ-Authent ein Netzwerk u.a. mit staatlichen Institutionen innerhalb und außerhalb des Geschäftsbereichs des BMEL einrichten und pflegen, in dem die in Deutschland vorhandenen Kompetenzen bestmöglich gebündelt werden.

Die Schlüsseltechnologien für die Bearbeitung der Fachmodule sind zum Teil am MRI bereits etabliert und sollen für das NRZ-Authent weiter ausgebaut werden; bisher noch fehlende Schlüsseltechnologien sollen am MRI etabliert werden.

Anforderungen

Gesucht wird eine Persönlichkeit mit nachgewiesener Leitungs- und Managementerfahrung, die in der Lage ist, das NRZ-Authent als neu gegründetes, standortübergreifendes MRI-Institut aufzubauen und zu gestalten. Voraussetzungen sind ein abgeschlossenes Hochschulstudium der Lebensmittelchemie oder einer vergleichbaren Fachrichtung mit Promotion und mehrjährige Berufserfahrung in einem der fachlichen Schwerpunkte des NRZ-Authent. Von besonderem Vorteil sind Erfahrungen im Bereich der Arbeit der staatlichen Untersuchungsämter.

Konzeptionelles, strategisches Denken und das Engagement, am Aufbau und an der Weiterentwicklung des NRZ-Authent unter dem Dach des MRI mitzuwirken, werden erwartet. Bewerberinnen und Bewerber sollen in der Lage sein, das NRZ-Authent mit seinem interdisziplinären Team an Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern mit einem hohen Maß an Führungskompetenz zu leiten sowie die mit der Leitung verbundenen Verwaltungs- und Managementaufgaben wahrzunehmen. Eine besondere Herausforderung für die Leiterin/den Leiter stellt die auf die verschiedenen Standorte des MRI verteilte Organisationsstruktur des NRZ-Authent dar. Damit verbunden sind hohe Anforderungen an die Flexibilität und an die organisatorischen und kommunikativen Fähigkeiten der Leiterin oder des Leiters. Die Bereitschaft zu häufigen Dienstreisen wird erwartet. Das Konzept des NRZ-Authent basiert auf einer intensiven Zusammenarbeit sowohl mit den anderen Fachinstituten des MRI als auch mit externen Netzwerkpartnern. Die Bereitschaft und die Fähigkeit zur Vernetzung und Kooperation werden daher in besonderem Maße gefordert.

Das MRI strebt eine Erhöhung des Anteils von Frauen auf der Leitungsebene an und fordert deshalb Frauen ausdrücklich auf, sich zu bewerben. Schwerbehinderte Menschen werden bei gleicher Eignung besonders berücksichtigt; von ihnen wird nur ein Mindestmaß an körperlicher Eignung verlangt. Ein Nachweis ist der Bewerbung beizufügen.

Der Dienstposten ist grundsätzlich auch für Teilzeitbeschäftigte geeignet. Bei Vorliegen entsprechender Bewerbungen wird geprüft, wie den Teilzeitwünschen im Rahmen der dienstlichen Möglichkeiten entsprochen werden kann.

Die Ausschreibung erfolgt vorbehaltlich der Bewilligung der Stelle durch den Haushaltsgesetzgeber.

Schriftliche Bewerbungen mit aussagekräftigen Unterlagen, zusammen mit einer Darstellung Ihres beruflichen Werdegangs, werden erbeten bis zum 12. November 2018 (Posteingang) an das

Max Rubner-Institut
Zentrale Bewerberstelle
Kennwort: NRZ-Authent
Hermann-Weigmann-Str. 1
24103 Kiel

E-Mail-Bewerbungen können nicht berücksichtigt werden.

Nähere Auskünfte erteilt Herr Präsident und Professor
Prof. Dr. Pablo Steinberg
Tel.: 0721 / 6625-201
E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist gegen Spambots geschützt! JavaScript muss aktiviert werden, damit sie angezeigt werden kann.

Die BLC Landesverbände
Thüringen Schleswig-Holstein Sachsen-Anhalt Sachsen Saarland Rheinland-Pfalz Nordrhein-Westfalen Mecklenburg-Vorpommern Hessen Hamburg Bremen Berlin Bayern Baden-Würtemberg Niedersachsen Brandenburg
Suche

Facebook